Pflanze des Monats November 2014

Der Borsten-Schildfarn Im Biogarten wächst ein besonders schönes Exemplar des Borsten-Schildfarns mit mehrfach gefiederten spiralig geschwungenen Wedeln. Der Borsten-Schildfarn vermehrt sich übrigens nicht nur über Sporen, sondern auch über Brutknospen, die sich entlang der Mittelrippe bilden. Um diese Form der Vermehrung zu unterstützen, senkt man die Wedel auf die Erde …

Schneiden oder nicht schneiden, das ist im Herbst die Frage…

… die sich viele Gärtner/innen beim Blick auf die Staudenbeete stellen. Wer aber Stauden, Insekten,Vögel und auch das Bodenleben den Winter über unterstützen und schützen möchte, der sollte seine Beete im Herbst eher nicht abräumen. Viele herbstblühende Stauden treiben im Herbst schon für den kommenden Frühling  und erhalten in der …

Pflanze des Monats Mai 2014

Süßdolde Die Süßdolde ist nicht nur eine robuste und stattliche Staude mit feingefiederten dunkelgrünen Blättern, die auch im Halbschatten gut zurechtkommt, sondern kann auch in der Küche als Würzkraut vielfältig genutzt werden. Verwenden kann man Blätter, Stängel und die länglichen Samenstände, so lange sie noch grün und glänzend sind. Der …

Pflanze des Monats – Februar 2014

Schneeglöckchen (Galanthus nivalis) Schon früh im neuen Jahr schieben Schneeglöckchen Blätter und Knospenspitzen aus der Erde, die Blüten bleiben jedoch unter den besonders frostgeschützten Hüllblättern, bis genügend Licht und Wärme vorhanden sind. Danach stellen die Schneeglöckchen bei erneuten Kälteeinbrüchen ihren Stoffwechsel kurzfristig um und ducken die Blüten an die Erde, bis …

Pflanze des Monats 11-2013

Gartenchrysanthemen werden im Herbst als Saisonblüher in den Gärtnereien angeboten und nach dem ersten Frost – der die oberirdischen Teile der Stauden zum Absterben bringt – häufig entsorgt. Viele dieser Chrysanthemen sind vermutlich winterhart, wenn man sie schon im (Spät-)sommer ins Beet setzt, oder den Topf an einem geschützten Platz überwintert und …