Schlagwort: <span>Wildstauden</span>

Schlagwort: Wildstauden

Pflanze des Monats Mai – Vielblütige Weißwurz

Eigentlich ist die vielblütige Weißwurz (Polygonatum multiflorum) eine Wildstaude der feuchten Wälder und schattigen Gewässerränder. Ihre Anpassungsfähigkeit beweist sie im Biogarten, wo sie mitten im Bauerngarten an sonniger Stelle zwischen den Gemüsebeeten wächst. Solange der Boden feucht und nährstoffhaltig genug ist, können halbschatten- und schattenliebende Pflanzen durchaus auch an sonnigen …

Pflanze des Monats April – Mondviole

Die Mondviole oder ausdauerndes Silberblatt (Lunaria rediviva) ist eine Staude, d.h. eine mehrjährige krautige Pflanze. Sie wächst büschelig und wird maximal 40 cm hoch. Die  Blätter erscheinen herzförmig mit gesägtem Rand. Die kleinen, hellvioletten Blüten stehen in Tellerrispen und haben nur vier Blütenblätter. Daran erkennen wir, daß die Pflanze zur …

Pflanze des Monats Mai: Kriechender Günsel

Kriechender Günsel (Ajuga reptans) ist eine bodendeckende Wildstaude für nicht allzu trockene, sonnige bis halbschattige Gartenbereiche. Er gehört zu den Lippenblütlern und ist, wie viele Vertreter dieser Pflanzensippe, ein Insektenmagnet. Günsel wächst ca. 20-25 cm hoch und bildet Ausläufer, ohne dabei lästig zu werden. Die blaulila Blüten erscheinen Ende April …

Pflanze des Monats Oktober: Myrtenaster

Die Myrtenaster, Erikaaster oder Septemberkraut blüht länger als die bekannteren Rau- und Glattblattastern, nämlich je nach Temperatur bis in den November hinein. Daher ist sie ein wertvoller später Nektarlieferant für Insekten. Die Blüten sind etwas kleiner als bei den meisten anderen Astern und können – je nach Sorte – weiß …

Pflanze des Monats September – Bergminze

Die Bergminze oder Steinquendel (Calamintha nepetha) ist eine kleinbleibendes (maximal 30 cm hoch) Mitglied der Minzenfamilie. Diese wärmeliebende Pflanze stammt aus Südeuropa und Westasien, in Mitteleuropa kommt sie wild bis etwa nach Österreich vor. Trotzdem ist sie bei uns winterhart. Als Gartenstaude ist sie besonders wertvoll wegen ihrer langen Blütezeit, …

Pflanze des Monats März – Hohe Schlüsselblume

Die Hohe Schlüsselblume (Primula elatior) blüht im Unterschied zu ihrer kleineren Verwandten, der Echten Schlüsselblume, bereits im März. Auf feuchten Wiesen, geschützten Waldlichtungen, an Bachrändern kann man die hellgelben Blumen in kleineren und größeren Gruppen finden. Hohe Schlüsselblumen vertragen Trockenheit und volle Sonne schlecht. An solche Stellen kann man aber …

Pflanze des Monats – März 2017 – Gefingerter Lerchensporn

Wie viele Waldbewohner nutzt der Gefingerte Lerchensporn die Zeit, in der die Bäume noch kein Laub tragen, für seine Vegetationsphase. Die zwar kleinen, zarten doch zugleich eleganten Blütentrauben changieren ab März von bläulich rosa zu rotviolett und bieten frühen Nektar für Schmetterlinge und langrüsselige Bienen. Kurzrüsselige Insekten beißen gelegentlich die …

Pflanze des Monats 6-2016 Engelwurz

Bis zu vier Jahren dauert es, bis die Arznei-Engelwurz mit den kräftigen dreifach gefiederten Blatttrieben genug Kraft gesammelt hat, um ihre ebenfalls kräftigen grünlichen Blütendolden auszubilden und damit Höhen von rund 2 Metern zu erreichen. Die frischen Blätter und Stiele riechen und schmecken süß-herb und die grünen Stielen können kandiert …

Pflanze des Monats 5-2016 Der Schlangenknöterich

Der hübsche Wiesenknöterich, der ab Mai auf eher feuchten Wiesen blüht, wurde vor einigen Jahren zu Schlangenknöterich umgetauft. Diese neue Bezeichnung nimmt Bezug auf den gewundenen Wurzelstock der Wildstaude. Laut Signaturenlehre sollte der Knöterich deshalb auch gegen Schlangenbisse helfen. Er enthält in allen Teilen Gerbstoffe, die seit Jahrhunderten vor allem …

Pflanze des Monats 4-2016 – Das Vergißmeinnicht

Dort, wo sich das Vergißmeinnicht des vergangenen Jahres aussamen konnte und die im vergangenen Herbst gekeimten Blattrosetten nicht mit dem Unkraut ausgerissen wurden, blühen auch dieses Jahr wieder die Vergißmeinnicht, während sie dort, wo ungeübte Gärtner/innen die 2-jährigen nicht erkennen oder im Winter vermeintliche Ordnung herrschen soll, von einer Saison auf die …