Wie kann ich mitmachen?

Der VHS-Biogarten wird von einem Arbeitskreis der VHS Köln gepflegt, der sich ganzjährig jeden Samstag trifft. Der Garten ist immer offen und der gut sortierte Werkzeugkeller samstags zwischen 11 und 17 Uhr.

Neue TeilnehmerInnen können in einem Bereich mitarbeiten oder auch in verschiedenen Bereichen. Bitte samstags im Biogarten die Biogärtner/innen evtl. nach einer Einführung und den anstehenden Aufgaben fragen.

Das Engagement orientiert sich an vorhandener Zeit, Einsatzbereitschaft, Vorkenntnissen, Erfahrungen und Interessenslage.

Wer dauerhaft mitmachen möchte, meldet sich bei der VHS Köln an. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung siehe hier 

Wie ist die Gartenarbeit organisiert?

Die einzelnen Bereiche wie Kompost, Gemüse- oder Staudenbeete etc. werden von einzelnen oder mehreren Beetverantwortlichen betreut, die die wöchentlichen Arbeiten in ihren Beeten planen und durchführen. Die Liste mit den Beeten und den Verantwortlichen hängt in der Aufenthaltshütte.

Zu Beginn jeden Jahres treffen sich alle GärtnerInnen und ImkerInnen zum Jahresplenum, in dem das neue Gartenjahr geplant wird. In monatlichen Vollversammlungen werden anstehende Arbeiten und nötige Anschaffungen gemeinsam besprochen und organisiert.

In unserem Leitbild verpflichten wir uns im Sinne von Naturschutz und Artenvielfalt nach ökologisch/biologischen Prinzipien zu gärtnern und imkern (siehe Leitbild). 

Wer sich eingehender mit diesen Prinzipien beschäftigen möchte, kann in den Pausen in der Arbeitskreisbibliothek stöbern.

Wie wird geerntet?

Erntereifes Gemüse wird unter der Thuja ausgelegt. Ein Teil der Ernte wird für das Gemeinschaftsessen verwendet oder eingekocht. Überschüsse können nach Absprache mit nach Hause genommen werden.

Falls jemand kocht oder etwas von zu Hause mitbringt, kann zwischen ca. 13 und 14:00 h gemeinsam gegessen werden.

Was darf auf den Kompost?

Der Kompost ist der wichtigste Bestandteil für eine Kreislaufwirtschaft. Die aktuelle Kompostsammelstelle ist markiert. Dorniges Material etc. wird separat u.a. auf dem Langzeitkompost gesammelt. Unbedingt mit dem Kompostverantwortlichen eine kleine Einführung vereinbaren.