Pflanze des Monats Januar 2015

Der Feldsalat Der Feldsalat ist ein typischer Wintersalat. Wie viele Zweijährige keimt er im Herbst und bildet über die Wintermonate eine Blattrosette aus und blüht und bildet Samen im darauffolgenden Frühjahr. Die Blattrosette übersteht leichten Frost ebenso wie einige Zeit unter einer Schneedecke. Allerdings sollte Feldsalat nicht bei Frost geerntet …

Pflanze des Monat – Dezember 2014

Ilex In den Wintermonaten leuchten die immergrünen Blätter und roten Früchte des Ilex ganz besonders zwischen anderen Sträuchern, die im Winter das Laub verlieren. Die Blattoberseiten sind dunkelgrün glänzend, die Unterseiten dagegen heller und matter. Rundum sind die Blätter sind mit dornigen Spitzen besetzt, die abwechselnd nach oben und unten …

Pflanze des Monats November 2014

Der Borsten-Schildfarn Im Biogarten wächst ein besonders schönes Exemplar des Borsten-Schildfarns mit mehrfach gefiederten spiralig geschwungenen Wedeln. Der Borsten-Schildfarn vermehrt sich übrigens nicht nur über Sporen, sondern auch über Brutknospen, die sich entlang der Mittelrippe bilden. Um diese Form der Vermehrung zu unterstützen, senkt man die Wedel auf die Erde …

Schneiden oder nicht schneiden, das ist im Herbst die Frage…

… die sich viele Gärtner/innen beim Blick auf die Staudenbeete stellen. Wer aber Stauden, Insekten,Vögel und auch das Bodenleben den Winter über unterstützen und schützen möchte, der sollte seine Beete im Herbst eher nicht abräumen. Viele herbstblühende Stauden treiben im Herbst schon für den kommenden Frühling  und erhalten in der …

Jetzt anmelden zum VHS-Kurs Giftpflanzen – wirksame Heilpflanzen

Wir haben sie in unserem Kochtopf, denn durch die Zubereitung werden auch viele Pflanzen mit giftigen Inhaltsstoffen genießbar und köstlich. Manche sind vertraut, andere gefürchtet. Und nicht nur im Mittelalter wurden Giftpflanzen sowohl als Medizin als auch als Mittel zur Vollstreckung von Gerichtsurteilen verwendet. Um Giftpflanzen ranken sich viele Geschichten …

Pflanze des Monats Juli 2014

Der Spitzwegerich Der Studienkreis Entwicklungsgeschichte der Arzneipflanzenkunde der Universität Würzburg hat den Spitzwegerich zur Arzneipflanze des Jahres 2014 gewählt. Spitzwegerich enthält eine Kombination an Inhaltsstoffen, die adstringierend, antibakteriell, entzündungshemmend und reizmildernd bei Erkrankungen der Atemwege und der Mundschleimhaut wirken und kann als Tee, Tinktur, Sirup oder am besten als frisch …