Neuer „ Bewohner oder Bewohnerin“ im VHS Biogarten

Neuer „ Bewohner oder Bewohnerin“ im VHS Biogarten

Igel 1

Im Juni wurde ein Igel aus dem Tierheim Köln-Dellbrück zurück in die Natur entlassen und im VHS-Biogarten Thurner Hof ausgewildert.

Der Arbeitskreis des Biogartens hatte sich im Herbst dazu entschieden, Igel aus dem Tierheim Köln-Dellbrück aufzunehmen.

Das Tierheim informierte uns im Juni, dass es abgabebereite Igel hat, die aus dem Winterschlaf aufgewacht waren. Wir holten einen Igel ab und entließen ihn in die Natur.

Ein altes Igelhaus befand sich schon im Biogarten und wurde in einem geschützten Bereich, unter Hecken, als Schlafplatz bereitgestellt. Wahrscheinlich bevorzugt der Igel aber die natürlichen Schlafplätze, wie Hecken, Buschwerk, hohes Gras oder Reisig – und Laubhaufen, für seinen Tagschlaf.

Igel 2

Bitte beachten sie auch in Ihren eigenen Gärten:

Mähroboter verletzen und töten Igel

Bitte setzen sie den Mähroboter nur Tagsüber ein. Da der Igel nachtaktiv ist schläft er tagsüber in Hecken, Gebüsch, Bodendecker, Laub und Reisighaufen oder ruht in hohem Gras. Bitte beim Mähen von hohem Gras oder unter Buschwerk und Hecken nachsehen ob Igel dort ihren Tagschlaf halten.

Ausstiegshilfen bei steilwandigen Teichen oder Schwimmbecken

Igel oder auch andere Tiere können keine steilwandigen Wände erklimmen. Sie ertrinken wenn Sie in Teiche oder Schwimmbecken fallen aus denen es keine entsprechenden Ausstiegshilfen für die Tiere gibt. Bitte auch entsprechend Lichtschächte sichern.

Bitte keine Vernichtung von Insekten im Garten mit Insektenvernichtungsmittel, z.B. auch Schneckenkorn, Unkrautvernichtungsmittel oder chemischem Dünger. Damit werden Insekten, Kleinlebewesen, Käfer, usw. getötet oder nehmen das Gift auf. Diese Tiere sind aber eine wichtige Nahrungsquelle für, unter anderem, den Igel, Vögel und viele andere Tier.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.