Vorletzten Samstag veranstalteten wir unseren ersten Backtag des Jahres und wurden mit gutem Wetter belohnt.

AnheizenKürbisGegen 11:00 wurde der Ofen angeheizt und war nach 1,5 Stunden bereit, um die erste Portion Kürbis mit Öl aufzunehmen. Nach ca. 20 Minuten waren sie weich und bereit zum Mittagessen.

 

Pizza und PufferMit Pizza hatten wir ja schon Erfahrung gesammelt und daher gelang diese auch innerhalb weniger Minuten.

Wir unternahmen diesmal auch den Versuch, Zucchini-Puffer auf einem Blech im Ofen zu backen, was jedoch nur mäßig gelang, da es zu lange dauerte und die nötige Unterhitze fehlte. Daher sollten diese doch besser in der Pfanne gebraten werden.

Nach Abschluss der Mittagessen wurde der Ofen noch etwas nachgeheizt und die Glut verteilt, damit er bereit für die mitgebrachten Brotteige war. Es wurde die Glut aus dem Ofen gekehrt und ein Topf mit Wasser zur Befeuchtung hineingestellt.
270°CBeim letzten Versuch war beim Backen der Boden zu heiss, sodass die Brote anbrannten und innen nicht durchbuken. Daher ich holte Rat bei einem Bäcker und unserem Kollegen Francesco, welche dazu rieten den Boden kurz feucht zu wischen und den Ofen ca. 10 Minuten geschlossen ruhen zu lassen bevor die Teiglinge hinein kommen. 

 

BroteSo vorbereitet war der Ofen bereit und hatte eine Temperatur von 270°C.
Die Teiglinge (aus Backmischungen mit unterschiedlichen Zutaten) konnten hineingegeben werden und konnten nach ca. 50 Minuten fertig entnommen werden. 

So endete unser Backtag.
Main Plan für das nächste Mal ist eigenen Sauerteig herzustellen und weitere Experimente, dazu später mehr an dieser Stelle…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.