Pflanze des Monats Februar 2017 – Der Haselstrauch

Haselkätzchen 4 MH 2016 Final

Haselkätzchen

Trotz der vielen Frosttage im Januar haben auch dieses Jahr wieder ab Mitte Februar die Haselbüsche mit der Blüte begonnen und damit laut phänologischem Kalender den Beginn des Vorfrühlings angezeigt.

Die langen gelben Kätzchen voller Pollen sind die männlichen Blüten, während die weiblichen Blüten ganz klein und unscheinbar an denselben Zweigen sitzen. Obwohl die Haselpollen von Bienen gerne geerntet werden, sobald es für den Bienenflug warm genug ist, funktioniert die Bestäubung ausschliesslich über den Wind. Continue reading

Pflanze des Monats 10-2015 Die Hundsrose

Hagebutten (768x1024)

Früchte der Hundsrose

Zu einer Zeit, in der nur noch weniges blüht, setzen die Hundsrosen mit ihren roten Früchten an langen überhängenden Zweigen einen leuchtenden Akzent in der herbstlichen Natur.

Die Hagebuttenfrüchte haben einen hohen Gehalt an Vitamin C und Karotinoiden und können frisch zu Marmelade oder Saft verarbeitet oder getrocknet als Tee verwendet werden. Das Auskratzen der mit Härchen versehenen Samen ist allerdings extrem mühsam.

Im Herbst sind Hagebutten für Vögel eine wertvolle Nahrung, im frühen Sommer werden die Blüten von vielen Insektenarten angeflogen.  Sie blühen hellrosa oder weiß, je sonniger der Standort, um so üppiger, allerdings nur einmal und nur für einen kurzen Zeitraum. Im Schatten können Blüten und Früchte ganz ausbleiben. Continue reading

Pflanze des Monat – Dezember 2014

Ilex

Ilex-Blatt

Ilex-Blätter und kleine Knospen

In den Wintermonaten leuchten die immergrünen Blätter und roten Früchte des Ilex ganz besonders zwischen anderen Sträuchern, die im Winter das Laub verlieren.

Die Blattoberseiten sind dunkelgrün glänzend, die Unterseiten dagegen heller und matter. Rundum sind die Blätter sind mit dornigen Spitzen besetzt, die abwechselnd nach oben und unten zeigen und den Ilex so besonders wehrhaft machen. An höheren Zweigen, also dort, wo die Tiere das Laub nicht mehr erreichen können, werden die Dorner geringer oder fehlen ganz.

Im Wald findet man die in Europa heimische Art des Ilex meist als geselligen Strauch im Schatten anderer Bäume. Aber wenn genügend Licht vorhanden ist, kann er auch zu einem stattlichen Baum wachsen. Da Ilex zweihäusig ist, braucht es immer weibliche und männliche Exemplare, damit nach der Bestäubung der kleinen weißen Blüten die weiblichen Ilexe die attraktiven roten Früchte ausbilden können. Continue reading