Biogarten-Rezepte

“ARD-Ratgeber” Chutneys aus Gemüse-Überschüssen (siehe auch hier)
Zutaten:
1 kg Zucchini
1 kg Zwetschgen
0,5 kg Zwiebeln
5 Knoblauchzehen
1 Chilischote
2 EL Ingwer
0,25 l weißer Balsamicoessig
250 g brauner Rohrzucker
2 EL Salz
2 TL Currypulver
1 TL Kreuzkümmel abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone
1 Handvoll Dostblüten oder Oreganoblätter

Zubereitung:
Die Zwetschgen entkernen und mit den Zucchini und den Zwiebeln in kleine Stücke schneiden. Die Ingwerwurzel, die Knoblauchzehen und die Chilischote sehr fein zerkleinern. Alle Zutaten in einen ausreichend großen Kochtopf geben, mit der abgeriebenen Schale einer Bio-Zitrone bestreuen und gut umrühren. Das Ganze zum Kochen bringen und bei kleiner Flamme 45 Minuten eindampfen, öfter umrühren. Zum Schluss als i-Punkt die Dostblüten hinzugeben. Die Chutneymischung am besten in kochendheiß ausgespülte Gläser füllen und mit Deckel auf dem Kopf erkalten lassen. Schärfe und Süße können mit mehr Chilischoten oder weniger Zucker variiert werden.


WDR Rezept Grünkohleintopf
Zutaten:

  • Grünkohl
  • Kartoffeln
  • Schinkenspeck
  • Zwiebeln
  • Mettwürstchen
  • Sahne
  • Olivenöl
  • Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer, Zucker, Knoblauch, Chili

Zubereitung:

  • Grünkohlblätter gründlich waschen, abtropfen und das Grün von den Stielen abstreifen.
  • In einen großen Topf 1-2 cm hoch Wasser oder Gemüsebrühe einfüllen.
  • Den Grünkohl portionsweise in den Topf geben und mit dem Stabmixer nach und nach gründlich zerkleinern und kurz aufkochen lassen.
  • In einer Pfanne gewürfelten Schinkenspeck in etwas Olivenöl auslassen, dann reichlich Zwiebelwürfel zum Speck geben (nach Gusto auch gehackten Knoblauch und Chili) und gut andünsten.
  • Speck, Zwiebeln und kleingewürfelte rohe Kartoffeln zum Grünkohl geben. Wer mag kann auch Mettwürstchen dazugeben. Salzen, pfeffern, eventuell Brühe oder Wasser nachgießen. Wer sichergehen will, dass die Kartoffeln tatsächlich weich werden, sollte sie separat kochen und später zum Grünkohl geben.
  • Alles gründlich durchrühren, langsam zum Kochen bringen (nicht anbrennen lassen) und rund 30 Minuten bei geschlossenem Deckel sanft köcheln lassen
  • Nach Belieben mit süßer Sahne, Salz, Pfeffer, Zitronensaft, geriebener Zitronenschale und etwas Zucker abschmecken

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.