Honig-Schleudern

Am Ende eines Imkerjahres ist es soweit:

Bienenhaus

Bienenhaus

VHS-Beuten

VHS-Beuten

Die Imker entnehmen den Beuten die Honigwaben und fahren somit die “Ernte” ein.
In diesem langen Bienenjahr mit früher Wärme und Blüte waren die Bienen besonders fleißig und haben die Honigräume sehr schnell gefüllt.

Zargenkontrolle

Zargenkontrolle

Bienen abfegen

Bienen abfegen

An zwei Wochenenden trafen sich die Teilnehmer der VHS-Imkergruppen und hoben die Honigraum-Zargen von den VHS-Beuten. In diesen befanden sich so gut wie keine Bienen mehr, da zuvor sogenannte “Bienenfluchten” zwischen die Honig- und die unten liegenden Brutraumzargen gelegt wurden, sodaß nach unten wandernde Bienen nicht mehr zurück in den Honigraum gelangen konnten. Die Zargen wurden auf eine Schubkarre gelegt, die Restbienen von den Waben abgefegt und dann in das Herrenhaus zum Schleudern gebracht.

Honigschleuder

Honigschleuder

Entdeckelungsgeschirr

Entdeckelungsgeschirr

Dort war bereits in einem separaten Raum alles vorbereitet. Endeckelungsgeschirr und Honigschleuder standen bereit und fleißige (und saubere) Hände zur weiteren Verarbeitung.

Die einzelnen Waben mussten mit einer Gabel von den Wachsdeckel befreit werden, die die Bienen zur Einlagerung des Honigs aufgetragen hatten.
Zwei Drittel der Wabenfläche soll verdeckelt sein, dann stimmt in der Regel auch der Wassergehalt des Honigs (nicht mehr als 20 % laut Deutscher Honigverordnung).

Endeckeln

Endeckeln

Schleudern

Schleudern

Dann wurden die Rähmchen in die Schleuder gehängt und durch die Rotation der Honig aus den Waben gedrückt.

Nach beidseitigem Schleudern floß dieser durch ein Grob- und ein Feinsieb und später noch durch ein Spitzsieb, das auch feinste Wachsteilchen zurückhält. Nach vier bis acht Wochen (je nach Tracht und Umgebungstemperatur) kandiert er aus und wird dann vier- bis fünfmal gerührt (die sich bildenden groben Kristalle werden durch das Rühren zerschlagen). Er ist dann so cremig, dass er beim Abfüllen gerade noch in die Gläser läuft.

Honig

Honig

Das Abfüllen wird auch in nächster Zeit beginnen, sodaß es auch in absehbarer Zeit wieder frischen Honig aus dem Thurner Hof zu kaufen gibt.

Die leergeschleuderten Waben werden den Bienenstöcken zum Ausschlecken aufgesetzt, ebenso das Entdeckelungswachs und die Gerätschaften (Entdeckelungsgabeln, Bügel vom Entdeckelungsgeschirr) soweit sie in eine Futterzarge passen. Geräte nur nicht länger als eine Woche drauf lassen, sonst bauen die Bienen sie mit Wachs ein.

Comments are closed.