Pflanze des Monats – Juni 2014

Teichmummel - klein

Teichmummel mit gelber kugeliger Blüte auf kurzem Stiel

Die Teichmummel

Auf dem Wasser liegende Blätter, fast wie bei einer Seerose, aber ledrig und deutlich langgestreckter und die Blüten auf kurzen Stielen mit gelben kugeligen Köpfen, die an eine nur wenig geöffnete große Hahnenfußblüte erinnern, so schwimmt die Teichmummel auf dem Wasser.

Früher war diese wilde Wasserpflanze in vielen stillen oder nur langsam fließenden natürlichen Gewässern beheimatet, heute findet man sie eher selten. Das liegt sicher auch daran, dass die Teichmummelblüten deutlicher bescheidener daherkommen, als die prächtigen Seerosen und deshalb auch weniger in öffentlichen Parks und Grünanlagen mit Teichflächen eingesetzt werden. Dennoch gehören sie zur Familie der Seerosengewächse und werden auch Teichrosen genannt.

Die Teichmummel bildet nicht nur auf der Wasseroberfläche schwimmende Blätter aus, sondern auch Unterwasserblätter, die sich im Gegensatz zu den schwimmenden Blättern im Herbst nicht auflösen, ganzjährig Photosynthese betreiben und damit Gewässer auch im Winter mit Sauerstoff versorgen.

Standort in der Natur:

Auf der gesamten nördlichen Halbkugel. In Europa von Skandinavien bis nach Nordafrika. Bevorzugen eher leicht saure Gewässer und Sonne, vertragen aber auch Halbschatten.

Standort im Biogarten:

Auf der Wasserfläche östlich vom Steg.

Tagged , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.